Archiv für April 2010

Brandis brennt…

… leider doch nicht! Trotzdem war die Strafexpedition in die ostdeutsche Pampa ein voller Erfolg. Drei Punkte mehr auf dem Konto der Leipziger, alle Spieler sind heil nach Hause gekommen und die bundesweit angereisten Fans hatten auch ein wenig Spaß. So muß ein Mittwoch laufen. Nicht so wie zur gleichen Zeit im altehrwürdigen Old Trafford!

In Brandis und Beucha war alles ‚united‘. „Neben dem Roten Stern Leipzig waren auch Abordnungen der Roten Sterne aus Berlin und sogar Flensburg vor Ort. Ferner gesichtet wurden FC St. Pauli, Tebe Berlin, Hapoel Tel Aviv, BSG Chemie Leipzig, Babelsberg 03, Dresdner SC und sicher noch einige mehr.Fussball von links

Sogar in der Presse gibt es ein Echo, das bis in die Täler der mecklenburgischen Seenplatte zu hören ist. Deshalb hier auch für Euch die Presse schlau…

MDR
, mit Video. Brandis. Antifaschistische Demonstration vor dem Spiel.

Spiegel Online. Nachspiel in Brandis: Ein fast normaler Fußballabend.

LVZ, mit Fotogalerie. Anhänger von Roter Stern Leipzig demonstrieren vor dem Spiel in Brandis.

News.de, mit schicken Fotos. Nie wieder Brandis.

LIZ, Sport und Protest – Ein Nachspiel: Der Rote Stern Leipzig war erneut zu Gast bei Brandis.

RSL, Spielbericht mit Fotos. FSV Brandis gg. RSL Erste Herren.

Fussball von links
, subjektiv, schöner Bericht. Nie wieder Brandis.

Wir sagen ebenfalls Danke, für die Gastfreundschaft und schicken schöne Grüße nach Flensburg. Kickboxen, Fußball, Rock ’n’ Roll!

Alle! Auf nach Brandis!

Für den 7. April ruft der Red Star Supporters Club (RSSC) zur Teilnahme an einer antifaschistischen Demonstration in Brandis auf! Die nach zwei Verhandlungen vom Sportgericht verfügte Neuansetzung der am 24. Oktober 2009 nach dem Überfall von rund 50 Neonazis auf Spieler, Fans und Vereinsvertreter nach 2 Minuten abgebrochene Partie zwischen dem FSV Brandis und RSL wurde vom sächsischen Fußballverband auf kommenden Mittwoch, den 7. April um 18.30 Uhr festgelegt. Wir rufen Euch alle auf an dieser Demonstration, sowie dem darauffolgenden Nachholspiel teilzunehmen…

Usprünglich sollte das Wiederholungspiel in Brandis stattfinden. Letzte Woche wurde aber bekannt gegeben, das das Spiel nach Beucha (4km von Brandis entfernt) auf den Platz des ESV Lok Beucha verlegt wurde. Busse werden Euch nach der Demo in Brandis nach Beucha zum Sportplatz fahren.

Alle Hintergrundinformationen findet ihr auf Tatort Brandis. Informationen zur Kampagne ‚love sport – hate neonazism!‘ findet ihr hier. Einen Song um Eure Motivation nach Sachsen zu fahren etwas zu pushen hat der Rapper GetOne! aufgenommen. Der Song ist kostenlos, aber nicht umsonst. Verbreitet ihn überall, im Netz, in eurer Clique oder per Handy auf dem Schulhof.

Wegen Mitfahrgelegenheiten wendet Euch bitte an die lokalen Roten Stern Vereine.

Wir sehen uns in Brandis, Forza URS!