Brandis brennt…

… leider doch nicht! Trotzdem war die Strafexpedition in die ostdeutsche Pampa ein voller Erfolg. Drei Punkte mehr auf dem Konto der Leipziger, alle Spieler sind heil nach Hause gekommen und die bundesweit angereisten Fans hatten auch ein wenig Spaß. So muß ein Mittwoch laufen. Nicht so wie zur gleichen Zeit im altehrwürdigen Old Trafford!

In Brandis und Beucha war alles ‚united‘. „Neben dem Roten Stern Leipzig waren auch Abordnungen der Roten Sterne aus Berlin und sogar Flensburg vor Ort. Ferner gesichtet wurden FC St. Pauli, Tebe Berlin, Hapoel Tel Aviv, BSG Chemie Leipzig, Babelsberg 03, Dresdner SC und sicher noch einige mehr.Fussball von links

Sogar in der Presse gibt es ein Echo, das bis in die Täler der mecklenburgischen Seenplatte zu hören ist. Deshalb hier auch für Euch die Presse schlau…

MDR
, mit Video. Brandis. Antifaschistische Demonstration vor dem Spiel.

Spiegel Online. Nachspiel in Brandis: Ein fast normaler Fußballabend.

LVZ, mit Fotogalerie. Anhänger von Roter Stern Leipzig demonstrieren vor dem Spiel in Brandis.

News.de, mit schicken Fotos. Nie wieder Brandis.

LIZ, Sport und Protest – Ein Nachspiel: Der Rote Stern Leipzig war erneut zu Gast bei Brandis.

RSL, Spielbericht mit Fotos. FSV Brandis gg. RSL Erste Herren.

Fussball von links
, subjektiv, schöner Bericht. Nie wieder Brandis.

Wir sagen ebenfalls Danke, für die Gastfreundschaft und schicken schöne Grüße nach Flensburg. Kickboxen, Fußball, Rock ’n’ Roll!


1 Antwort auf „Brandis brennt…“


  1. 1 Grimma: Der nächste Brandis-Prozess steht an. « URS – Ultras Roter Stern Pingback am 21. Juni 2011 um 18:55 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.