Zur Sonne. Zur Freiheit! Nummer 2

EDITORIAL.

Jubel, Trubel, Heiterkeit. Der Rote Stern Nordost ist mit doppelter Warpgeschwindigkeit durch die Liga gerauscht, hat Tore am laufenden Band geschossen, den Kasten meistens sauber gehalten und somit die Niederungen des Berliner Freizeitfußball nach nur einem Jahr Verweildauer verlassen… Goldfüße, wir sind stolz auf Euch!

Staffelmeister in der Bezirksliga, darauf ein kleines Lübzer! Das erste interplanetarische Etappenziel ist erreicht. Nun gilt es die nächsten Sternzeichen zu setzen! Eins steht fest: Wir wollen mehr Pokale, und wir woll‘n die Schale…

Aber zurück auf den Boden der Tatsachen. Aber bitte nur mit Sahne: Es gibt Tage, an denen geht alles schief. Dann gibts es welche, an denen fällt einem der Himmel auf den Kopf. Und schlußendlich gibt es Tage da wäre man am liebsten gar nicht erst aufgestanden. Der Produktionstag der ersten Ausgabe unseres Zines war alles in Einem. Wer stolzer Besitzer der Papierausgabe ist, sollte dies immer zu würdigen wissen…

In einigen Kreisen gibt es komische Gerüchte bezüglich unserer Einstellung zu dem Fußballverein St. Pauli aus Hamburg. Das böse Wort Haß ist hier und dort gefallen und manch einer redet gar von einer unversöhnlichen Feindschaft. Was sollen wir dazu sagen? Am besten nix, rät unser Anwalt. Die staatlich subvensionierte Therapheutin will unsere innere Stimme zum Reden bringen. Die Bullen auch. Dabei wollen wir nur ein wenig auf den Putz hauen. Doch dazu mehr auf Seite 8.

Winter im Sommer, keine Sonne im Winter. Man kann einfach sagen was man will, der Fuchs steckt im Bau, wie die Gans im Federkleid. Geteert, gefedert und vom Hof gejagt werden aber auf jeden Fall die Anderen. Ihr wißt was wir meinen! Wer Fragen hat: Das komplette Interview mit dem Trainer des Roten Stern Nordost ist ab Seite 3 nachzulesen.

Viele Plattitüden, volle Plastiktüten, wir müssen um die Ecke biegen. Also, wir mach`n nen Schuh…

Wir lieben Euch doch Alle! Ultras Roter Stern (B)

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 3
Ultimate Barrikadenkampf
Das komplette Interview mit dem Trainer

Seite 8
Aus aktuellem Anlaß.
Coole Kids tragen kein St. Pauli- Merchandise

Seite 12
Pro Regionalliga-Reform 2012.
Gerechtigkeit muss erkämpft werden!

Seite 14
Der rasende Reporter.
Egon Erwin Kisch. Einer von uns!

URL:

>> ZUR SONNE. ZUR FREIHEIT! II small
>> ZUR SONNE. ZUR FREIHEIT! II big

>> ZUR SONNE. ZUR FREIHEIT! I small
>> ZUR SONNE. ZUR FREIHEIT! I big


14 Antworten auf „Zur Sonne. Zur Freiheit! Nummer 2“


  1. 1 joe johnson 26. Juni 2010 um 16:13 Uhr

    kann es kaum erwarten die gedruckte Ausgabe in den Händen zu halten. Das Trainerinterview ist sehr geil! ick sag nur: „Ultimate Barrikadenkampf“

  2. 2 aK 26. Juni 2010 um 16:23 Uhr

    feine Sache das!

  3. 3 irgendwer 28. Juni 2010 um 9:34 Uhr

    schönes teil, wann gibts die print-ausgabe?

  4. 4 URS 28. Juni 2010 um 13:39 Uhr

    Wir arbeiten daran…

  5. 5 alfred 28. Juni 2010 um 18:22 Uhr

    der text zu st. pauli ist wirklich köstlich, weiter so jungs und daumen hoch!

  6. 6 Fußballer 29. Juni 2010 um 15:05 Uhr

    sehr schön! Möchte auch noch Schale!!! Der Wanderpokal wird riesig! gewinnen!

  7. 7 stehplatzfanatiker 01. Juli 2010 um 16:55 Uhr

    gibts die print-ausgabe den zum cup genossen?

  8. 8 z.toni 04. Juli 2010 um 13:18 Uhr

    Hallo,

    jetzt dachte ich, ich bekomme jetzt endlich die antwort, warum ich st.pauli scheiße finden muss. das konnten mir die jungs bei tebe schon nie erklären, die da aus dem RSNO-Umfeld hin und wieder auftauchen und eigentlich nichts machen, außer „scheiß st.pauli“-rufen.
    aber wieder nicht. es reicht wohl nicht. ich soll lieber zu meinem regional verwurzelten Roten Stern meiner Wahl gehen oder zu einen absolut unbekannten Hamburger Club (habe mir nicht mal den namen gemerkt), als dahin, wo etwas bestehendes ist, was sich bewegt? was zukunft hat. Keine Ahnung.

    Da lobe ich mir die deutschen Jungs vom Roten Stern Kosum (Senftenberg), da fühle ich mich zu Hause oder ich feiere mit den Hallenser oder Cheminitzer Nazis eine Party. Oder zu st.pauli. muss ja nicht jeden deppen toll finden.

    FUCK OFF

    Forza Roter Stern Leipzig.
    Lang spiele TeBe

  9. 9 Totsie Mabuse 05. Juli 2010 um 21:24 Uhr

    Da darf ich doch nochmal ganz kurz auf den RSL – Horst mit grünem Hemd und beachtlichen Übergewicht hinweisen. Unter seiner Wampe hing ja auch so ein flottes Pauli Täschchen.

    Ja XXXXX da musste jetzt durch. Warst auch nur am Leute anwichsen. XXXXX!!!

  10. 10 URS 12. Juli 2010 um 18:43 Uhr

    @ Z.Toni

    Etwas wirr, aber wenigstens triffts du blindes Huhn einmal während deiner Hasstirade ein Körnchen Wahrheit: Nämlich in dem Augenblick wo du zugibst keine Ahnung zu haben!

    @ Totsie Mabuse

    Nimm in Zukunft lieber Fremdwörter, anstatt Schimpfwörter.

  11. 11 ich 28. Juli 2010 um 13:42 Uhr

    Immer das selbe. Was ist los mit euch? Spinnt ihr total? Was soll die scheiße mit St. Pauli? Ach ne ich weiß es schon es ist wie immer in der deutschen linken anstatt solidarität giftiet sich alles an und sagt ich bin aber linker wie du…..IHR DOOFEN SPACKEN

  12. 12 ich 28. Juli 2010 um 13:46 Uhr

    Ach ja obwohl ich St Pauli Fan bin hing bis gerade auch ein roter Stern schal an der Wand….BRENNEN SOLL DAS SCHEIß TEIL

  1. 1 Ultras Roter Stern Berlin vs. St. Pauli « fussball von links Pingback am 03. Juli 2010 um 21:36 Uhr
  2. 2 Coole Kids tragen kein St. Pauli-Merchandise! « URS – Ultras Roter Stern Pingback am 19. Juli 2010 um 21:55 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.