Wieder Neonaziaktion beim BVB

Beim Drittligaspiel zwischen den Amateuren von Borussia Dortmund und Rot-Weiß Erfurt brachten einige Fans des BVB ihre Gesinnung wieder einmal deutlich zum Ausdruck. Wie man in einigen Foren begutachten kann, wurden zeitweise drei schwarz-weiß-rote Fahnen im Block der Dortmunder gezeigt.

Schon beim Auftakt zur 50. Saison der Fußball-Bundesliga zeigten Anhänger des BVB ein Transparent auf dem „Solidarität mit dem NWDO“ gefordert wurde. NWDO steht für „Nationaler Widerstand Dortmund“, dabei handelt es sich um eine Neonazi-Gruppierung die erst in der vergangenen Woche verboten wurde.

Quellen: Ultras.ws, Indymedia


2 Antworten auf „Wieder Neonaziaktion beim BVB“


  1. 1 AntifaNRW 08. September 2012 um 10:28 Uhr

    Warum boxt die Vollpfosten niemand aus dem Block? Warum haben die linksorientierten Ultras im Stadion so viel AA in der Büchse? Meine Fresse, reist euch doch einmal zusammen und zeigt den Wichsern was ihr von ihnen haltet. Das ist einfach armselig und ich kann auch nicht verstehen wie man seine Mannschaft feiern kann, wenn neben euch Nazis stehen, die ihre Propaganda ungehindert verbreitet. Denkt doch auch einmal daran das auch in eurer Mannschaft Spieler nicht deutscher Herkunft sind, die letztendlich auch von dem Hass der Nazis indirekt betroffen sind.

    Antifa NRW

  1. 1 Der braune Sumpf der gelben Wand « URS – Ultras Roter Stern Pingback am 05. September 2012 um 15:23 Uhr
Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.