Deutsch-Türkische Lesung zur Neonazi-Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund

Neonazi Terör hücresi Nasyonel Sosyalist Yeraltı (NSU) hakkında Almanca-Türkçe Okuma Günü:

Maik Baumgärtner* (Journalist und Autor) und Canan Bayram* (Abgeordnete von Bündnis 90/Die Grünen) werden am 26. November 2012 auf Einladung von Türkiyemspor Berlin auf deutsch und türkisch aus dem Buch „Das Zwickauer Terror-Trio“ lesen. Es ist die erste zweisprachige Lesung zum Thema in Deutschland. Im Anschluss stehen die beiden für Diskussionen und Fragen zur Verfügung.

In seinem Buch zeichnet Maik Baumgärtner die Taten des Nationalsozialistischen Untergrunds und die Biografien ihrer Opfer nach. Sein Fazit: „Es fehlt eine Debatte darüber, wie dieser menschenverachtende Terror entstand, wo seine Wurzeln liegen. Eine Auseinandersetzung mit Diskriminierung und Rassismus in der Gesellschaft, also innerhalb der Bevölkerung, den Behörden und Institutionen ist unumgänglich. Noch immer sind körperliche und verbale Attacken gegen Migrantinnen und Migranten in Deutschland Alltag. Noch immer ziehen Neonazis durch das Land, verbreiten ihre Hetze auf Demonstrationen, Konzerten sowie im Internet, verüben Gewalttaten und töten Menschen, die nicht in ihr Weltbild passen.

*Maik Baumgärtner, geboren 1982, lebt und arbeitet als freier Journalist und Autor in Berlin.

*Canan Bayram, geboren 1966 in Malatya (Türkei), ist Mitglied im Berliner Abgeordnetenhaus für Bündnis 90/Die Grünen. Sie ist Sprecherin für Integration, Migration und Flüchtlinge.

Türkiyemspor Berlin e.V. ist der erfolgreichste von Migranten gegründet und geführte Sportverein in der Bundesrepublik. Neben der Erwachsenenabteilung mit einem Herren- und Frauenteam ist der Verein besonders in der Jugendarbeit aktiv. In 17 Jugendteams trainieren dort regelmäßig rund 400 Jugendliche unterschiedlichster ethnischer Herkunft. Der Verein gilt als Aushängeschild der türkischen Gemeinschaft Berlins und des multikulturellen Bezirks Kreuzberg. Über die sportliche Arbeit hinaus engagiert sich Türkiyemspor gegen Rassismus, Homophobie und für interkulturellen Austausch und wurde dafür bereits mehrfach ausgezeichnet.

Die deutsch-türkische Lesung beginnt am Montag, den 26. November um 19 Uhr, im Fanclub Türkiyemspor, Admiralsstraße 37, 10997 Berlin.