Weihnachten im Nordosten.

Ein dicker Schädel, Pommes aufm Boden und Blut im Stuhl. Das alles und viel mehr war Ergebnis der diesjährigen Weihnachtsparty. Bei Cocktails, Buletten und Musik schunkelten die Teilnehmer gemeinsam dem Delirium entgegen. Gerüchten zufolgen tanzten die letzten Gäste noch früh morgens um halb Acht. Wir sagen Dankeschön! Es hat einen Heidenspaß gemacht.